Module

Auskleidungen mit Modulen kommen für verschiedene HT-Anwendungen in Frage. Die Module werden aus keramischen oder biolöslichen Fasern für Temperaturen bis zu 1600 C und in Dichten von 120 kg/m³ bis 210 kg/m³ hergestellt.
Verschiedene Ausführungen wie z.B. mit Karton/Holz und Plastikbändern gebunden oder Kordelmodule, mit oder ohne Anker geliefert, sowie die kundenspezifischen Abmessungen und Dichten bieten hier für jede Anwendung eine geeignete Lösung.

Typische Anwendungen:

Petrochemische Anlagen, Spaltofen
Keramikofen
Verbrennungsanlagen
Schmelzofen