Dichtschnüre

Dichtschnüre bestehen aus einem weichen Kern mit geflochtenem Mantel aus Keramikfasern (eng- oder weitmaschig). Je höher der Verschleiß bei der Anwendung ist, umso fester sollte das Geflecht sein.
Die Umflechtung aus Keramikfaser erfordert eine zusätzliche Verstärkung aus Glasfasern (reduziert die Klassifikationstemperatur auf 650 C) oder Metalldraht (1200 C).

Dichtschnüre können außerdem mit anderen Garnen (z. B. HT-Glasfaser, Silikatfaser, biolösliche Faser) umflochten werden.